Rasenpflege

Nach der Anlage eines Rasens bedarf dieser weiterhin Einiges an Aufmerksamkeit.

 

Wir bieten:

 

  • regelmäßiges Mähen

    Mähen fördert das Dichtenwachstum des Rasens. Die Grasspitzen werden gekappt und regen die Pflanze an, neue Seitentriebe, zusätzliche Blätter und Ausläufer zu bilden. Dabei ist auf zwei Dinge zu achten: regelmäßiges Mähen und dabei aber auf keinen Fall zu viel der Pflanze entfernen.

 

  • Vertikutieren

    Beim Vertikutieren wird Rasenfilz und Moos aus der Rasenfläche entfernt. Dies bewirkt, dass Licht, Luft und Wasser wieder besser zum Boden dringen und nicht im Filz / Moos gebunden werden. Grundsätzlich sollte einmal im Jahr zu Beginn der Wachstumsperiode (März/April) vertikutiert werden. Auch wenn der Rasen erstmal ramponiert aussieht, regeneriert er sich durch Düngung schnell wieder. Nachsaat ist nur nötig wenn große kahle Stellen entstanden sind. Eine Besandung zur Bodenverbesserung ist möglich.

 

  • Aerifizieren

    Stark verdichteter Boden sollten aerifiziert werden. Dabei werden mit Hilfe von Hohlzinken bis zu 10 cm tiefe Hohlräume in den Boden gestochen. Dies verbessert die Durchlüftung und die Wasseraufnahme des Bodens. In die Hohlräume wird Sand eingefegt.

 

  • Düngen

    Qualitativ hochwertiger Rasen zeichnet sich durch eine hohe Pflanzendichte bei geringer Wuchshöhe aus. Die Nährstoffe für die Pflanzen müssen aus dem Boden kommen oder durch Dünger eingebracht werden.

 

  • Bewässern

    Der Wasserbedarf eines Rasens hängt von Bodenbeschaffenheit und Temperatur ab. Daher lassen sich keine pauschalen Pläne zur Bewässerung machen. Nicht täglich, sondern richtig wässern ist die Deviese. Zweimal wöchendlich ausgiebig wässern, ist besser als das tägliche Beregnen mit kleinen Mengen Wasser. Durch geringe Wassermengen verflacht das Wurzelwerk und wird dadurch noch anfälliger für Schäden durch Trockenheit.

 

   

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 +49 178/5 42 65 59

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.